Redlow & Redlow
RECHTSANWÄLTE
 


Verhalten nach einer Kündigung durch Arbeitgeber


Als Arbeitnehmer müssen Sie beachten, dass Sie ab Zugang des Kündigungsschreibens nur 3 Wochen Zeit haben, um Klage vor dem Arbeitgericht zu erheben. Nach Ablauf der 3-wöchigen Klagefrist wird es sehr schwer gegen die Kündigung vorzugehen. Nur vor Gericht haben Sie gute Chanchen, um Ihre Arbeit zu sichern oder eine hohe Abfindung zu erstreiten. Außergerichtliche Verhandlungen mit dem Arbeitgeber sind in der Regel nicht erfolgreich.


Ein Prozess vor dem Arbeitsgericht dauert in der Regel nur wenige Monate. Meistens kann man sich schon mit dem Arbeitgeber im Gütetermin einigen, welcher bereits nach 2 bis 3 Wochen nach Klageerhebung stattfindet.